• Auszüge, Schwenkwände und Schubladen

Variabler Innenausbau

Praktikabel. Sicher. Langlebig.

Alle Schlingmann-Aufbauten verfügen über einen vollständig variablen Innenausbau. Die Verwendung spezieller C-Profile aus Aluminium ermöglicht die flexible Aufnahme verschiedenster Führungs- und Befestigungselemente wie beispielsweise Querverstrebungen, Schubladenführungen oder Rollenlager. Durch die Profile ist eine nachträgliche Veränderung der Einbauten und das Nachrüsten von Böden, Schubladen, Drehwänden und sonstiger Halterungen jederzeit möglich. Eine Befestigung durch Bohren oder Schweißen ist nicht erforderlich.

Werkzeugschwenkwand

Bei einer technischen Hilfeleistung zählt jede Sekunde. Mithilfe der Werkzeugschwenkwand und der schwenkbaren Lagerung des Hydraulikaggregats stehen mit wenigen Handgriffen alle benötigten Gerätschaften unmittelbar zur Verfügung. Durch die aus geschweißten Edelstahlprofilen bestehende Konstruktion und die Verwendung hochstabiler Scharniere sind die Schwenkwände enorm robust und langlebig. Pulverbeschichtete Lochbleche ermöglichen eine flexible Anpassung der Halterung, falls sich an der Beladung nachträglich etwas ändert. Durch den begehbaren Geräteraum ist auch der hinter der Schwenkwand liegende Raum zur Unterbringung weiterer Werkzeuge nutzbar – so wird der verfügbare Stauraum im Aufbau optimal genutzt.

Ausziehwand für Räumgeräte und Werkzeug

Die senkrechte Schwerlastausziehwand ermöglicht die übersichtliche Lagerung und den direkten Zugriff auf alle Räumgeräte und Handwerkzeuge. Auf diese Weise kann auf einen Dachkasten verzichtet werden und somit eine Absturzgefahr vom Aufbaudach ausgeschlossen werden. Die Ausführung mit Lochblech ermöglicht ein schnelles Anpassen an neue Beladungsgegenstände und die problemlose beidseitige Nutzung des Auszugs.

Hygienewand

Die Schlingmann-Hygienewand ist die optimale Lösung zur Reinigung von Einsatzkräften und Ausrüstung direkt an der Einsatzstelle. Durch den modularen Aufbau bietet sie eine herausragende Flexibilität zur Anpassung an Ihre spezifischen Bedürfnisse.

In der Basisausstattung umfasst diese einen Wasserhahn mit Spiralschlauch (Schnellkupplung) und Schlauchführung, eine Druckluftpistole mit Spiralschlauch und Schlauchführung, einen Seifenspender sowie einen Papierhandtuchspender mit Abfallbehälter. Der Seifenspender (oder ggf. Desinfektionsmittelspender) und Papierhandtuchspender sind auf einem abnehmbaren Modul montiert, sodass sie zur komfortablen Neubefüllung vom Fahrzeug entnommen werden können.

Als Zusatzmodule sind ein Desinfektionsmittelspender, eine Reinigungsbürste mit Verbindungsschlauch, ein Müllbeutelhalter sowie ein Reifenfüller lieferbar. Je nach gewünschter Ausstattung ist die Integration weiterer Module möglich. Die stabile Konstruktion der Ausziehwand mit unterer Teleskopschiene und oberer Linearführung ermöglicht den Ausbau der Rückwand mit Halterungen für Kleinlöschgeräte oder andere Beladung.

Schubladen und Container

Die Aufbewahrung weiterer Ausrüstungsgegenstände erfolgt mithilfe von individuell anpassbaren Regalsystemen, die je nach Wunsch mit Aluminiumtragecontainern, Koffern oder Kunststoffboxen ausgestattet werden können. Ergänzt wird das System durch stabile Schubladen zur Nutzung der Raumtiefe.

Die robusten und langlebigen Aluminiumtragecontainer werden individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Sie bestehen standardmäßig aus geschweißten und mit einem Hohlumschlag versehenen Aluminiumblechen und sind mit versenkbaren Griffen ausgestattet. Auf Wunsch verhindert ein automatisch ausklappender Endanschlag das ungewollte Herausziehen des gesamten Containers.

Die weit nach unten absenkbaren Schubladen schaffen optimale Voraussetzungen zur Entnahme der Beladung. Durch die Konstruktion aus speziellen Aluminiumprofilen und der Führung durch kugelgelagerte Metallrollen sind die Schubladen extrem belastbar und für die Lagerung umfangreicher Beladung geeignet. Auf Wunsch sorgt die integrierte Federunterstützung (SDS System) für eine leichtgängige und jederzeit einfach zu kontrollierende Bedienung.

Schwerlastauszug für Stromerzeuger und weitere Aggregate

Die Lagerung besonders schwerer Ausrüstungsgegenstände, wie beispielsweise Stromerzeuger oder hydraulische Rettungsgeräte, erfolgt auf speziellen Schwerlastteleskopauszügen mit kugelgelagerten Auszugschienen. Diese garantieren auch nach Jahrzehnten noch eine leichtgängige Bedienbarkeit. Für eine ergonomische Entnahmehöhe sind diese Aggregate in der Regel im tiefergezogenen Bereich der Geräteräume G1 oder G2 untergebracht. 

Für die Unterbringung der Tragkraftspritze besteht die Wahlmöglichkeit zwischen dem tief absenkbaren Schrägauszug, einem pneumatisch absenkbarem Auszug zur Optimierung der Entnahmehöhe und waagerechter Entnahme der TS sowie der Unterbringung der TS im tiefergezogenen Bereich des Aufbaus auf einem Schwerlastteleskopauszug für ideale Entnahmevorraussetzungen.

Für den Stromerzeuger besteht auf Wunsch die Möglichkeit, diesen auch im eingeschobenen Zustand zu betreiben. Hierfür wird der Aufbau mit einer Abgasführung und einem Kühlgebläse ausgestattet. Die Abgasführung über einen speziellen Spiralschlauch ist sowohl im eingeschobenen als auch im ausgezogenen Zustand wirksam. Durch den speziellen Anschlussadapter kann sie mit einem Handgriff entfernt werden, um das Aggregat zu entnehmen. Das 230V-Kühlgebläse ermöglicht einen zeitlich unbegrenzten Betrieb des Stromerzeugers im eingeschobenen Zustand. Die Temperatur des Aggregats wird überwacht und eine Überhitzung an den Maschinisten gemeldet. Eine Fernstarteinrichtung ermöglicht das Starten und Stoppen des Stromerzeugers per Tastendruck vom Pumpenbedienstand aus.

Anfrage stellen

Kontakt

Ansprechpartner

Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.
Bitte geben Sie Ihre PLZ ein.